• Ein Ring für die Liebe auf den zweiten Blick

    Liebes Tagebuch, Ich habe ja nie so voll und ganz an Liebe auf den zweiten Blick geglaubt. Heimlich in mir drin, war da doch immer diese Vorstellung von diesem romantischen Moment, verbunden mit diesen alles durchdringenden Emotionen, nach der ersten Begegnung – Die Liebe auf den ersten Blick. Das hat sich geändert. Irgendwann in den letzten Wochen muss es passiert sein. Irgendwo zwischen dem erweiterten Reflektieren, integriert in meinen Alltag und das nicht mehr nur zu festgelegten Zeiten. Irgendwo zwischen all den Malen, in denen ich Atemübungen machte, meditierte oder bewusst einige meiner momentanen Gedanken gehen ließ. Und dann kamen da auf einmal Anzeichen von Gefühlen in mir auf, die…

  • Von Playlists und Entscheidungen

    Guten Morgen mein lieber Verstand mit meinen Gedanken, sorry, heute höre ich auf meine Seele. Heute habe ich einen freien Tag. Neben dem Studienkram und meinem Job, ist heute mal nichts Großes in meinem Kalender eingetragen. Mein Verstand freut sich und kommt sofort mit den großartigsten Ideen, womit ich diesen Tag heute füllen sollte. Wozu ich diese Zeit nutzen könnte, um sie ja nicht zu verschwenden. Im Kopf habe ich schon 14 mögliche Punkte für eine To-Do-Liste im Kopf aufgestellt, noch bevor ich vom Bett ins Bad gelaufen bin. Kennst Du das, Du sitzt im Zug oder der Straßenbahn, Deine Kopfhörer in den Ohren und klickst Dich durch Deine Playlist.…

  • Meine Fernbeziehung

    Liebes Tagebuch, Die Fernbeziehung nervt. Was mir am Anfang wie ein Sicherheitsanker vor kam, wie das Gefühl, so nicht zu viel vom eigenen Leben, was ich gerade so begann alleine hinzubekommen, aufzugeben, fühlt sich jetzt gerade scheiße an. Ich bin so abhängig von den komprimierten Stunden, gefüllt mit unseren komprimierten Konversationen, Launen und Gefühlen. Dieses Gefühl sich schneller zu verändern, sich zu erfahren als dass man es überhaupt am Wochenende aufholen kann. Geschweige denn erklären, wo man gerade steht. Ich mag sie gerade nicht. Ich mag uns. Aber ich mag diese Wochenendbeziehung gerade nicht. Vielleicht haben wir auch einfach noch nicht den Dreh raus. Liegt es nun daran, dass wir…

  • Meine scheiß Eifersucht – innerer Dialog

    Achtung, mögliche Trigger in meinem Text. Liebes Tagebuch und liebe Eifersucht, warum bist Du denn jetzt wieder da? Ok, aber eine Veränderung gibt es: Du bist meine Eifersucht, mein Gedanke. Da habe ich mich heute Mal wieder meinen Gefühlen hingegeben. Passt halt, wenn man krank und ans Bett gefesselt (im schlechten Sinne) zu Hause liegt. Den Gefühlen, die ich die letzten Tage versuchte zu ignorieren durch Ablenkung und Schönreden. Tja, falsch gedacht, sie kommen wieder hoch und ich könnte kotzen. Und das zur Abwechslung Mal nicht wegen meinem Magen-Darm-Infekt. Und dann raste ich gerade so schön innerlich aus und welchen Spruch hält mein Beruhigungstee für mich bereit? Mal wieder Timing,…

  • Welpenschutz in Beziehungen

    Liebes Tagebuch,Welpenschutz besagt, dass Welpen angeblich bei älteren Hunden eine weitreichende „Narrenfreiheit“ hätten, von ihnen nicht angegangen und nicht verletzt würden; für menschliche Beobachter stelle sich diese Zurückhaltung als biologisch-sozial bedingte Toleranz dar. Wikipedia 2019. Diese süße Narrenfreiheit. Ich glaube, die hat mein Freund manchmal auch. Manche nennen es blind vor Liebe, andere den rosaroten Blick durch die Brille. Ich nenne es Welpenschutz. Mein Freund hat einen ganz klaren Welpenschutz. Ursprung dieses an mir zu beobachtendes Phänomen ist wohl eine Mischung aus dem Beduseltsein der Gefühle zu ihm und dem Wunsch, ihn so gut es geht so zu lassen, wie er ist. Erkennungszeichen hierfür sind diese Zurückhaltung bei all den…